Copyright JULTEC GmbH 2016
JULTEC
Time to change!
ANGACOM vom 7. bis 9.6.2016 in Köln
Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der ANGACOM vom 7. bis 9.6.2016 in Köln (Halle 10.2, Stand A34).
Wer hat´s erfunden?

Der neue Einkabelstandard nach EN 50607 ist derzeit in aller Munde, denn so langsam bekommen die meisten Empfangsgeräteanbieter mit, dass die EN 50607 bereits seit dem Jahr 2014 die gültige Europanorm für teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme ist. EN 50494 war also gestern, heute ist EN 50607.

Das Prinzip teilnehmergesteuerter Einkabelsysteme ist seit Mitte der 1990er Jahre bekannt und spezifiziert. Im Jahr 2000 gab es erste Produkte auf dem Markt, welche nach DiSEqC 1.1 funktionierten. Die Verbreitung der Einkabelsysteme wurde etwa um 2005 mit der Einführung von Festplattenreceivern größer, denn man wollte gleichzeitig eine Sendung aufzeichnen und eine andere schauen. Es wurde ein neuer Einkabelstandard eingeführt (EN 50494), welcher die damaligen Anforderung (Twinreceiver-Versorgung) abdeckte.

JULTEC war schon damals einer der größten Anbieter von Einkabelumsetzern und arbeitet eng mit Netzbetreibern zusammen. Insbesondere für den Wohnungsbau (Haupteinsatz der JULTEC-Geräte) reichten die Möglichkeiten der EN 50494 aber nicht aus, es musste also eine bessere Lösung her. Dazu wurden von JULTEC verschiedene Konzepte geprüft und der weltweit erste teilnehmergesteuerte Einkabelumsetzer für 4 komplette Satellitensysteme und 12 Receiver auf einer Leitung entwickelt. Die Studie, aus der sich der JPS1702-12TN entwickelte, wurde bereits im Jahr 2011 auf der ANGA Cable live vorgeführt. Das neu eingeführte Einkabel-Steuerprotokoll JESS (JULTEC´s Enhanced Stacking Standard) erwies sich dabei von in den Test einbezogenen Partnerfirmen als extrem leicht in vorhandene Empfangsgeräte nachrüstbar.
JESS ermöglicht es, über eine Leitung mit bis zu 32 Empfangsgeräten auf bis zu 64 Satellitensysteme zuzugreifen. Zusätzlich zur genaueren Frequenzabstimmung von JESS ergibt sich auch eine deutlich sicherere Konfiguration der Empfangsgeräte als mit dem alten Tonbakenverfahren nach EN 50494.

Diese Vorteile, die Lizenzfreiheit von JESS und die leichte Nachrüstbarkeit führten dazu, dass JESS als neuer europäischer Standard für teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme ausgewählt wurde. Wann immer Sie also etwas von einem neuen Einkabelstandard für mehr als 8 Receiver oder mehr als zwei Satelliten mit was auch immer für einem Namen lesen, dann steckt wahrscheinlich JESS dahinter.

JULTEC´s Enhanced Stacking Standard = EN 50607
JESS Live-Vorführung auf der ANGA Cable 2011
Produkt-katalog:

Unser aktueller Produktkatalog steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.